07.01.2016: Berliner Schaubühne setzt sich gegen AfD-Politikerin durch

Die Berliner Schaubühne setzt sich gegen AfD-Politikerin Beatrix Barnonesse von Storch und die rechtsfundamentalistische Familienaktivistin („Demo für alle“) Hedwig Freifrau von Bevernfoerde durch. Das LG Berlin hat mit Urteilen vom 15.12.2015 entschieden, dass das Theaterstück „Fear“ weder die Menschenwürde der Antragstellerinnen, noch deren Persönlichkeitsrechte verletzt. Sie würden nicht in einer Weise dargestellt, die (ihnen) ihr eigenes Menschsein und damit ihre Menschenwürde absprechen würde. "Auch wird kein verständiger Theaterbesucher ernsthaft annehmen, dass in dem Stück zu Gewalt gegen die gezeigten rechtskonservativen Akteure der politischen Gegenwart, mithin auch gegen die Antragstellerin aufgerufen wird. In dem Stück wird vielmehr künstlerisch zum Ausdruck ge­bracht, dass diese rationalen Argumenten nicht mehr zugänglich seien." Das Gericht hält dem Stück die Inanspruchnahme der künstlerischen Freiheit zu Gute. Gewalt werde auch den Bildnissen der Damen nicht angetan, sowenig sie auf eine Stufe mit Massenmördern wie Breivik gestellt werden würden.